SVIK-Rating «Goldene Feder»

Benchmark für Unternehmenskommunikation: Das SVIK-Rating

Der Schweizerische Verband für interne und integrierte Kommunikation (SVIK) kann als unabhängiger Fachverband eminent vieles zur Verbesserung der Situation in den Betrieben beitragen. Mit dem  SVIK-Rating vergleicht der unabhängige Fachverband seit 1944 alljährlich die von Unternehmen, Verwaltungen und NGO eingereichten Produkte und Dienstleistungen für die internen Kommunikation.

Kategorien

Das Rating ist offen für alle Organisationen. Dieses Jahr können Sie in acht Kategorien am SVIK-Rating teilnehmen, nämlich

Kategorie 1: Gedruckte und elektronische Mitarbeiterzeitungen und -zeitschriften - Vertrauensbildende Kommunikationsmittel im Unternehmen

Kategorie 2: Events - Betriebsanlässe, Lernen und Unterhaltung zur Dynamisierung der Organisation

Kategorie 3: Campaigning – Gute Erinnerungen – eine exzellente Kampagne

Kategorie 4: Unternehmens- und Organisationstexte - wichtige Elemente der Führungs- und damit der internen und integrierten Kommunikation

Kategorie 5: Konzepte und Strategien – Unternehmensvisionen und -konzepte konkretisieren und Strategien vermitteln

Kategorie 6: Auszubildende informieren, integrieren und mit ihnen interagieren - Wenn was läuft, dann sind Lehrlinge dabei!

Kategorie 7: Der Fachjournalist/die Fachjournalistin oder die Lehrperson des Jahres – Persönlichkeiten, welche die interne Kommunikation beschreiben, benennen, analysieren und attraktiv darstellen

Kategorie 8: Interner Kommunikator oder Kommunikatorin des Jahres (Internal Communicator of the year) - die Persönlichkeit, welche die Führungskommunikation prägt

SVIK-Rating©, SVIK-Awards©, SVIK-Hearings© - die Daten

  • Ausschreibung: Freitag, 14. Mai 2021
  • Anmeldeschluss: Freitag, 13. August 2021, 17.00 Uhr
  • Jury-Days: Donnerstag und Freitag, 19. und 20. August 2021 in Bern
  • Jury-Head-Day: Freitag, 27. August 2021 in Bern
  • SVIK-Award-Verleihung: Donnerstag, 18. November 2021 (Ort noch nicht bestimmt)
  • SVIK-Hearings: Donnerstag und Freitag, 25. und 26. November 2021 in Bern